2. Krombacher Werbespot mit meinem Schreiadler

Jetzt ist auch der 2. TV-Werbespot von Krombacher im Fernsehen zu sehen. Nach den Fischottern aus dem 1. Spot, ist hier nun mein Schreiadlerportrait zu sehen.

Da ich momentan mit meinem Freund und Kollegen Robin Jähne in Vorpommern unter anderem auch Schreiadler filmen werde, sollten demnächst noch viele weitere tolle Filme vom Schreiadler von mir erhältlich sein.

Krombacher darf die Artenschutzkampange von mir aus sehr gerne ausweiten 😉

niedliche Kranichküken frisch aus dem Ei

Es ist die Zeit der Kranichküken. Unbeholfen, wackelig und ungeschickt sind sie kurz nach dem Schlupf. Aber es dauert gar nicht lange, da ziehen diese kleinen Vögelchen gemeinsam mit ihren Eltern durch die Wälder.

Krombacher macht sich für den Artenschutz stark und Tierfilmer Jens Klingebiel ist dabei!

Mit einer brandneuen Kampange für den Artenschutz startet Krombacher in den April. Anlass hierfür ist, dass inzwischen jede dritte Tierart in Deutschland gefährdet ist. Fischotter, Schreiadler, Igel, Schwarzstörche, Bienen und viele andere benötigen dringend unseren Schutz. Krombacher nimmt dies zum Anlass und unterstützt durch seine Öffentlichkeitsarbeit und durch direkte Unterstützung von Naturschutzprojekten den intensiven Schutz dieser wertvollen Tierarten.

Die einmalig schönen Bilder, die nun in TV-Spots und auch im Internet zu sehen sein werden, stammen unter anderem auch von dem Twistetaler Tierfilmer Jens Klingebiel. Er lieferte Krombacher sehr gern hochwertiges Bildmaterial von Fischottern, Schreiadlern, Robben und tanzenden Kranichen um diese Kampange zu einem vollen Erfolg zu machen.

Tierfilmer Jens Klingebiel hat vor kurzem erst seine Dreharbeiten für eine ZDF Dokumentation abgeschlossen, die vorraussichtlich im Juni 2016 laufen wird. Momentan arbeitet er an einem Filmprojekt für die Nordvorpommersche Waldlandschaft. Sowohl in dem ZDF Beitrag als auch in dem Film für die Nordvorpommersche Waldlandschaft geht es um bedrohte Arten. In Vorpommern dreht Klingebiel aktuell weitere beeindruckenden Aufnahmen von Schreiadlern, Seeadlern und Kranichen.

Wie fühlt sich wohl ein Ei in einem Kranichnest?

Wie es wohl aussieht aus der Ei-Perspektive im Kranichnest? Für den Imagefilm über die Nordvorpommerschen Waldlandschaften, den ich zusammen mit dem Naturfilmer Robin Jähne drehe, wollten wir das wissen. Doch am Anfang stand jede Menge Arbeit. Schließlich musste eine Mini-Kamera, die aber dennoch hohe Qualität und Auflösung bietet, mitsamt einer Zusatzstromversorgung in ein Ei eingebaut werden. Und das Ei sollte auch noch einem Kranichei halbwegs ähnlich sehen. Es ist leicht dicker geraten – aber nachdem es platziert worden war, wurde es vorübergehend vom Kranich adoptiert. Es entstanden so wahrscheinlich die ersten Filmszenen aus der Eierperspektive beim Kranich mit 120 Bildern in der Sekunde…

Nordvorpommersche Waldlandschaft – Vorbereitungen für die heiße Phase

Es ist ein schneefreier Winter in Vorpommern. Wir hatten nur wenige Tage mit Frost, kaum Möglichkeiten unsere Kameras auszupacken und dennoch viel vorzubereiten.

Denn in wenigen Wochen beginnt der Frühling und mit ihm erwacht auch das Leben in der Nordvorpommerschen Waldlandschaft.

Die Seeadler sind bereits mitten in der Balz, die ersten Kraniche tummeln sich in der Nähe der Brutplätze und auch die Moorfrösche werden sich bald blicken lassen.

Im April erscheinen dann auch die sehnlich erwarteten Schreiadler. Spätestens ab Mitte März geht es mit unserem Filmprojekt in die heiße Phase.

 

Wilde Tiere für unsere kleinen Zuschauer

Die bei den kleinen Zuschauern bekannte und beliebte Kinder-Nachrichtensendung (ZDF) Kika Logo! präsentiert zu der Wettervorhersage nette, niedliche oder lustige Tierfilme.

Ich freue mich darüber, dass ein Großteil dieser Tieraufnahmen ab jetzt auch von mir geliefert wird.

Ich hoffe, dass unsere jüngsten Zuschauer viel Freude an den Aufnahmen haben werden!

 

 

 

Nordvorpommersche Waldlandschaften

In eine ganz besondere Landschaft entführt unser neues Projekt: Es geht um Nordvorpommersche Waldlandschaften. Es ist ein chance.natur Projekt an dem ich mit einem tollen Kollegen Robin Jähne zusammenarbeite. Was er sonst so macht finden Sie hier: http://robinjaehne.blogspot.de
Wir freuen uns schon auf spannende Drehs – denn das Gebiet zwischen Stralsund und Darß ist voller Kleinodien der Natur und Kultur. Hier sagen sich Schrei- und Seeadler „Gute Nacht“, brüten Kraniche und vieles mehr. Einfach ein spannendes Feld für Naturfilmer. Die ersten Aufnahmen sind übrigens schon im Kasten. Ein Nacht-Zeitraffer mit Sternen über dem gefrorenen Stralsund…

Ein neuer Film entsteht: chance.natur Projekt „Nordvorpommersche Waldlandschaft“

Artenreiche naturnahe Laub- und Mischwälder, umgeben von weiträumigen Ackerflächen, so präsentieren sich die Nordvorpommerschen Waldlandschaften.
Schreiadler, Seeadler und Kraniche finden hier Brutstätten und Lebensraum.

In dieser spannenden Umgebung mit fazinierenden Tieren, werden die beiden erfahrenen Tierfilmer und Naturfilmer Jens Klingebiel und Robin Jähne in den nächsten Monaten viel Zeit verbingen.

Im Auftrag des chance.natur Projekts „Nordvorpommersche Waldlandschaft“ entsteht ein Film, der dem Zuschauer die einmalige Natur, Kultur und Tierwelt einer Landschaft präsentiert, die sich in unmittelbarer Nähe zu der bekannten Insel Rügen und dem Fischland Darß / Zingst befindet.
Hier gibt es für Naturfreunde und kulturbegeisterte Besucher gleich viel zu entdecken.

In gewohnt beeindruckenden Bildern, werden die Tierfilmer und Naturfilmer bis Herbst 2016 einen Film schaffen, der die Zuschauer begeistern wird.

Auf den Internetseiten www.tierfilmer.info und www.robinjaehne.blogspot.de wird über die Fortschritte berichtet.