Dreharbeiten an der Lippe gehen dem Ende zu

Dreharbeiten an der Lippe gehen dem Ende zu

4. September 2018 Tierfilm Tierfilmer 0
Tierfilmer Jens Klingebiel - Drohnenaufnahmen vor Zuschauern

Heute morgen ging es noch mal schnell an die Lippe bei Lippborg. Die Morgenstimmung wollte ich noch einmal für Dreharbeiten zum Film „An den Ufern der Lippe“ nutzen. Marquardt Medienproduktion hat mich für dieses neue Filmprojekt als wildlife Kameramann für Wildtieraufnahmen, Drohnen und Landschaftsaufnahmen hinzugezogen und ich freue mich sehr, Ulf Marquardt in seiner Arbeit unterstützen zu dürfen.
Vor einigen Tagen war ich bereits am Brutplatz der Uferschwalben. Da diese zu diesem Zeitpunkt noch mit der Fütterung der Jungen beschäftigt waren, konnte ich keine Aufnahmen der Umgebung machen. Schon gar nicht mit einer Drohne. Die Uferschwalben sind inzwischen aber ausgeflogen und so konnte ich diese Aufnahmen nachholen.

Dennoch war ich am Drehort nicht allein. Es erwarteten mich sehr viele Zuschauer dort, die großes Interesse an der neusten Drohnentechnik hatten. Unter den wachsamen Augen einer Gruppe Rinder wollte ich meiner Arbeit im schönsten Morgenlicht nachkommen. Die Tiere waren jedoch so interessiert an dem ungewöhnlichen Flugobjekt, dass ich ihnen in Ruhe alles vorführen musste. Erst nachdem sich die Rinder ein genaues Bild machen konnten, durfte ich meinem eigentlichen Anliegen nachkommen.
Der Film wird demnächst im WDR zu sehen sein.
www.lippefilm.de